Wiebke Schorstein | Business Coach aus Erfurt für Thüringen | Coaching | Business Coaching | für Ingenieure, Naturwissenschaftler und Techniker | ERFURT | JENA | WEIMAR | SUHL | EISENACH | GOTHA | GERA | ILMENAU

Coaching, Training, Beratung

für Führungskräfte, Teams und Unternehmen

Erfurt, Weimar, Jena, Thüringen

KontaktProfil
Money money money …

Jeder Kunde ist einzigartig, jeder Coaching-Prozess und Team-Workshop höchst individuell. Die Workshops, Beratungen, Coachings und Trainings unterscheiden sich nicht nur in ihren Inhalten sondern auch in preisrelevanten Faktoren: Zahl der Termine, Stundenzahl insgesamt, besondere Vorbereitungen wie Mitarbeiterbefragung oder “Shadowing” etc.

Deshalb biete ich keine “Standardprodukte” an. Um eine erste Orientierung bezüglich Kosten zu geben, habe ich hier einige beispielhafte Leistungspakete zusammengestellt. Per Klick gelangen Sie zu den hinterlegten Coaching- bzw. Workshop-Konzepten.

Bei Interesse nehmen Sie am besten einfach Kontakt auf: Sie schildern mir Ihre Situation, Ihre Herausforderungen und Ziele. Auf der Grundlage erstelle ich gerne ein individuelles Angebot.

Zu Möglichkeiten der Förderung berate ich Sie gerne!
Individuell, persönlich, umsetzungsstark, zielgerichtet
Führungskräftecoaching | Team Workshops | Business Coaching | Personalentwicklung | Aus Erfurt für Thüringen | Für Sie in Jena, Weimar, Eisenach, Ilmenau, Arnstadt, Sondershausen, Bad Langensalza, Nordhausen, Gera
Meine Angebote

Young Leadership - Führungskompetenzen stärken

Individuelles Coaching für “junge” und angehende Führungskräfte

Menschen zu führen ist die herausforderndste Aufgabe von Führungskräften – und die am meisten unterschätzte. Erfolgreiches Führen lässt sich lernen und trainieren. In diesem Business Coaching “Führungskompetenzen stärken” erhalten Ihre Führungskräfte alles, um die Rolle als Führungskraft zu stärken und zu gestalten. Es geht darum, dass die Führungskraft in den jeweiligen persönlichen Kernthemen ein gutes Stück weiterkommt. Klassische Anlässe sind ein souveränes Auftreten, die effektive Moderation von Meetings, das Weiterentwickeln des eigenen Teams, die Menschenkenntnis erhöhen etc. Dabei geht es um Reflexion und Weiterentwicklung von Verhalten, bei Bedarf aber auch um ein Mehr an Wissen, um das Trainieren konkreter Situationen und um die Vergrößerung der persönlichen Führungs-Toolbox.

Zielgruppe:

  • “Junge” Führungskräfte, auf größere Aufgaben vorbereitet werden sollen.
  • Führungskräfte, die ihr Rollenverständnis reflektieren, Führungskompetenzen ausbauen oder ihren Führungsstil weiterentwickeln wollen.

Was wird im Coaching erreicht?  (Beispielhaft; abhängig vom jew. konkreten Anliegen)

  • Der Klient hat mehr Klarheit hinsichtlich seiner Verhaltensmuster im Wechselspiel mit den Mitarbeitern und der Gesamtorganisation.
  • Menschenkenntnis und das Wissen um gruppendynamische Prozesse werden gesteigert.
  • Der Klient kennt die Elemente von professioneller Kommunikation und weiß um “Fallstricke” in der Kommunikation.
  • Er verfügt über konkrete Tools der Selbstführung und des weiteren Selbstcoachings im beruflichen Alltag.
  • Er hat sein Rollenverständnis und seine Haltung als Führungskraft gestärkt. Es gibt eine Strategie, wie der Klient sich als Führungspersönlichkeit weiterentwickeln möchte.

Was passiert im Coaching?

  • Es ist das persönliche Coaching der Führungskraft. Diese bestimmt – zumeist in Abstimmung mit ihrer eigenen Führungskraft – die Zielrichtungen und Themen. Beispiele: Wie gelingt es mir, besser zu kommunizieren? Wie kann ich mein Team besser entwickeln? Wie gewinne ich an Souveränität? Wie gehe ich Veränderungen an? Wie steigere ich meine Widerstandsfähigkeit?
  • Der Klient reflektiert sein Anliegen, analysiert die IST-Situation, definiert seine Ziele und arbeitet daran, hier einen Schritt weiter zu kommen.
  • Er erhält Anregungen für neue Betrachtungsweisen, Impulse für das weitere Vorankommen und auf Wunsch Feedback.
  • Er erkennt seine Stärken und Ressourcen und kann diese zielgerichtet ausbauen.
  • Auf Wunsch gestalte ich kurze Trainings-Sequenzen. Beispiele: Positive Kommunikation, Außenwirkung und Ausstrahlung, Reden und Präsentieren, Steigerung der (Selbst-) Motivation.
  • Der Klient entwickelt Strategien, um die Ergebnisse des Coachings im beruflichen Alltag nachhaltig zu integrieren.

Umfang und Investition:

  • Kostenfreies Erstgespräch (30 Min., ggf. per Telefon oder Skype)
  • Ihre persönliche Karriere-Fokus-Session (4 Stunden). Hier stehen Sie als Führungspersönlichkeit im Mittelpunkt: Was treibt Sie um? Wo wollen Sie hin? Was ist Ihre Mission?
  • Weitere 8 Stunden Coaching, verteilt auf 3 oder 4 Termine, in denen Sie an Ihren individuellen Leadership-Themen arbeiten. Auf Wunsch kurze persönliche Trainingseinheiten (auch Videotrainings) und Feedback
  • Ihre persönliche Mappe mit den Ergebnissen Ihres Coachings für spätere Erfolgskontrollen, inkl. Tipps und weiterführende Materialien für Ihr weiteres Selbstcoaching.
  • Persönliches Mentoring über 2 Monate mit Unterstützung und Impulsen Ihrer Selbstentwicklung.

ca. 1.600 € (zzgl. MwSt.)

Führen in der Neuen Arbeitswelt - Die Führungskraft als Coach

Workshop  

Die Aufgaben und Rollen von Führung ändern sich: Mit flacheren Hierarchien, New Work und Agilität rückt Expertenwissen in den Hintergrund. Immer mehr gefordert sind organisatorische und zwischenmenschliche Kenntnisse. Die Rolle der Führungskraft als Coach, die ihre Mitarbeiter einbezieht, unterstützt und Selbstorganisation fördert, gewinnt an Bedeutung. Führungskräfte, die sich entscheiden, ihre Mitarbeiter nicht “nur” zu führen sondern auch zu coachen, sind entwicklungsorientiert: Sie leisten Hilfe zur Selbsthilfe, ohne dem Mitarbeiter oder dem Team die Verantwortung für das Handeln abzunehmen. Die Rolle als Coach erfordert neue Kompetenzen und gelingt nur selten intuitiv. In diesem Workshop erhalten Sie Einblicke, Impulse sowie Übung rund um das Thema Coaching im Führungsalltag.

Zielgruppe:

  • Führungskräfte, die ihr Führungshandeln um neue Ansätze erweitern wollen.
  • Führungskräfte, die in der Rolle des Coach ihre Mitarbeiter fördern und stärken wollen.
  • Menschen mit Tätigkeiten im Bereich Personalentwicklung

Was ist nach dem Workshop erreicht?

  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer* haben sich mit der Rolle des Coach auseinandergesetzt und kennen deren Möglichkeiten und Grenzen.
  • Sie haben ihren Werkzeugkasten um Coaching-Tools erweitert, die sofort im Arbeitsalltag eingesetzt werden können.
  • Sie haben ihre Gesprächskompetenzen und Führungskompetenzen gestärkt.
  • Die Teilnehmer sind ins Tun gekommen und haben in Übungen wichtige Erfahrungen gesammelt.

Was passiert im Workshop?

  • Die Teilnehmer reflektieren und klären die Rolle des Coach: Grundhaltungen, Ziele, Rahmenbedingungen, Möglichkeiten und Grenzen.
  • Kennenlernen und Üben von Coaching-Instrumenten: Führen eines strukturierten Coaching-Gesprächs, Anwenden von Fragetechniken.
  • Kennenlernen und Anwenden von Gesprächstechniken: Aktives Zuhören, qualifiziertes Feedback geben, kritische Themen wertschätzend ansprechen etc.
  • Die Teilnehmer tauschen Erfahrungen aus, erhalten Tipps aus der Praxis für die Praxis, üben an eigenen Beispielen und entwickeln eine Strategie für das weitere Selbstcoaching.

Methoden:

Wissensinputs, Einzelreflexion, Arbeit in Kleingruppen, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Arbeit an eigenen Fallbeispielen

Umfang und Investition:

  • 1 Tag lebhaftes Seminar mit vielen Übungen und AHA-Effekten
  • Foto-Dokumentation des Workshops
  • Weitere Coaching-Tools zur freien Verwendung
  • Checklisten und Übungen für das weitere Selbstcoaching

ca. 1.000 € (zzgl. MwSt.)

* aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird ab hier die männliche Form verwendet.

Teamentwicklung - Als Team zusammenwachsen und stärker werden

Teamentwicklungsprozess über 6 bis 9 Monate

Im Teamentwicklungsprozess geht es um eine umfassende Stärkung Ihres Teams: Der Bedarf nach Veränderungen im Team kündigt sich oft versteckt an: Unzufriedenheit über Doppelarbeit, Energieverluste wegen latenter Konflikte, Unklarheiten wegen ineffizienter Kommunikationsprozesse, Irritationen wegen unklarer Verantwortlichkeiten, Ärger über immer wieder das gleiche Missverständnis. Möglicherweise sind im Team exzellente Fachexperten, die charakterlich jedoch so unterschiedlich sind, dass eine Zusammenarbeit nicht gelingt. Weitere Anlässe können sein der Wunsch nach mehr Miteinander oder einem besseren Umgang miteinander.

In meinen Teamentwicklungs-Workshops unterstütze ich Sie und Ihr Team darin, Klarheit zu gewinnen in Hinblick auf Ziele, Zuständigkeiten, Arbeitsprozesse und Strukturen. Die Arbeit an Vision und Mission (“Wozu sind wir da?”) kann viele Energien freisetzen. Konflikte gilt es auf den Tisch zu bringen und sachlich zu bearbeiten. Wenn das Kernthema gefunden und bearbeitet ist, mindern sich erfahrungsgemäß die Reibereien und die Qualität der Zusammenarbeit erhöht sich signifikant.

Zielgruppe:

  • Teams, die die Qualität der Zusammenarbeit steigern und ihre Leistung erhöhen wollen.
  • Teams, in denen die Unzufriedenheit und die Fluktuation hoch sind, die von alleine aber keine Verbesserung erreichen können.
  • Anspruchsvolle Teams, die sich regelmäßig “checken” und offensiv verbessern wollen.

Was wird im Team-Prozess erreicht?

  • Kernziele sind, dass die Team-Mitglieder ihre Team-Kompetenzen erhöhen und in einem zentralen Thema ein gutes Stück weiterkommen. Die Qualität Zusammenarbeit erhöht sich im Team-Prozess gefühlt und zeigt sich in mehr “Output”.
  • Die Themen der Teamentwicklung richten sich nach den individuellen Anforderungen des Teams. Am Anfang geht es oft darum, Strukturen und Prozesse effektiver zu gestalten. Darauf aufbauend wird ein weiteres “neuralgisches” Thema bearbeitet, z.B. die Klärung von Verantwortlichkeiten oder die Verbesserung der Kommunikation.
  • Ziel ist immer auch, dass das Team Tools kennenlernt und anwenden kann, die es im Rahmen der eigenen Teamentwicklung aktiv einsetzen möchte.

Was passiert im Workshop?

Teamentwicklung ist individuell und immer wieder anders: Die Themen richten sich nach den jeweiligen Anforderungen und Prioritäten. Das bedeutet, dass die Workshops thematisch sukzessive und entsprechend der erreichten Zwischenschritte gestaltet werden. Manchmal müssen akute “Feuerwehr-Themen” unmittelbar bearbeitet werden.
Am Anfang analysiert das Team sich im Workshop selber: Was klappt bereits gut? Und woran sollten und wollen wir arbeiten? Aufbauend auf den Prioritäten werden die Themen bearbeitet. Zum Beispiel: Straffere Arbeitsabläufe, Kommunikation in Meetings, Informationsfluss im Team, Wissenstransfer und Wissensmanagement, angemessenere Verteilung von Verantwortlichkeiten etc. Zumeist besitzt ein Kern-Thema so viel Hebelwirkung, dass bereits nach wenigen Terminen echte Erfolge sichtbar sind und die Arbeitszufriedenheit steigt.

Methoden:

Mix aus Inputs, Reflexionen, Diskussionen, Arbeit in Kleingruppen, Arbeit an konkreten Arbeitssituationen, ggf. Ergänzung Einzelcoaching

Umfang und Investition:

  • 7 halbtägige Workshops, verteilt über 9 Monate
  • Zwei Termine Einzelcoaching für die Teamleitung zur Gestaltung und Umsetzung der bearbeiteten Team-Themen und / oder zu Führungsthemen aus den Workshops
  • Zeit und Ressourcen für das Team, um das Gelernte im Arbeitsalltag üben und umsetzen zu können.
  • Anleitungen, Checklisten und telefonische Unterstützung in den Arbeitsphasen zwischen den Workshops

ca. 4.000 € (zzgl. MwSt.)

Workshopsession - Teamimpulse für bessere Zusammenarbeit

Eintägiger Impuls-Workshop für kleine Teams

In diesem Workshop geht es um relativ klar umrissene Themen, in denen das Team besser werden möchte. Einerseits können diese Workshops als Bestandsaufnahme genutzt werden: Analysieren der IST-Situation und der Stimmung im Team, Feststellen von Handlungserfordernissen und entwickeln von Team-Strategie und Maßnahmenplan. Andererseits können hier konkrete Themen gezielt bearbeitet werden. Beispiele: Verbesserung der Kommunikation im Team, Arbeit an Vision und Mission, Tools der Selbstentwicklung kennenlernen und üben, Umgang mit Konflikten im Team klären etc. In einer kompakten Sitzung führe ich durch das Thema, gebe Impulse von außen und erarbeite mit dem Team einen Handlungsplan, der dann eigenständig umgesetzt wird.  

Zielgruppe:

  • Teams, die eine erste Bestandsaufnahme erstellen wollen: Wo stehen wir und wollen wir hin?
  • Erfahrende Teams, die in einem konkreten Anliegen die Qualität der Zusammenarbeit steigern und ihre Leistung erhöhen wollen.
  • Teams, die Klarheit darüber gewinnen wollen, ob sie in einen Teamentwicklungsprozess einsteigen wollen.

Was wird im Team-Prozess erreicht?

Das ist abhängig von dem vorher formulierten inhaltlichen Ziel. Strukturell sind die Workshops meist ähnlich aufgebaut: Gemeinsames erarbeiten der IST-Situation, formulieren von zentralen Handlungsfeldern und erarbeiten von Maßnahmen der weiteren Entwicklung. Wichtig ist, dass das Team nicht nur sachlich über seine Aufgaben spricht sondern persönlich in den Austausch kommt zur Zusammenarbeit im Team: Was klappt schon gut? Wo hakt es? Wo brauchen wir dringend Klarheit oder Veränderungen? Etc.

Was passiert im Workshop?

Aufbauend auf der Auftragsklärung wird ein individueller Workshop designt. Zur Vorbereitung gibt es eine ergänzende Befragung der Team-Mitglieder anhand eines Fragebogens. Im Workshop sind immer die Aktivitäten und das Engagement der Teilnehmer gefragt: Anhand von Aufgaben aus dem Team-Alltag wird beispielhaft an den Team-Themen gearbeitet. Neben Aktivitäten der Team-Mitglieder gibt es Inputs, Modelle und konkrete Anregungen. Am Ende hat das Team aus der Meta-Ebene auf sich als Team geschaut, hat konkrete Themen analysiert und diskutiert und ist bereits gedanklich in die Phase der Veränderungen eingestiegen.

Methoden:

Mix aus vorbereitender Befragung und Sensibilisierung, Inputs, Reflexionen, Diskussionen, Arbeit in Kleingruppen, Arbeit an konkreten Arbeitssituationen.

Umfang und Investition:

  • 1 ganztägiger Workshop
  • Intensives klärendes Vorab-Gespräch
  • Zeit und Ressourcen für das Team, um das Gelernte im Arbeitsalltag üben und umsetzen zu können.
  • Anleitungen, Checklisten und Tools für das weitere Selbst-Coaching des Teams

ca. 1.300 € (zzgl. MwSt.)

Teamleitung meistern - Teams aufbauen, leiten und entwickeln

Workshop und Training für (angehende) Teamleiter

Die Zusammenarbeit im Team ist fragil. Immer wieder gibt es Anlässe für Frust, Irritationen, Enttäuschungen. Dies mindert die Effektivität des Teams gravierend und das Risiko für das Scheitern von Projekten steigt. In diesem Workshop erfahren, üben und probieren Teamleiterinnen und Teamleiter, wie sie Teamkommunikation verbessern, Arbeitsabläufe optimieren, Gruppendynamiken steuern und vieles mehr. Ziel ist zu verstehen, wie Teams erfolgreich gesteuert und entwickelt werden können, damit das Projekt nicht am “Faktor Mensch” scheitern.

Zielgruppe:

  • Teamleiter, die ihr Team stärken und entwickeln wollen.
  • Alle, die die Prozesse in ihrem Team verstehen wollen, um gemeinsam bessere Ergebnisse zu erzielen.

Was wird im Workshop erreicht?

  • Die Teilnehmer kennen grundlegende gruppendynamische Prozesse und Modelle und können diese im eigenen Team gestaltend anwenden.
  • Sie kennen Herangehensweisen für die Optimierung von Prozessen und Strukturen.
  • Die Teilnehmer können wertschätzende Kommunikation gestalten, konstruktiv Feedback geben, Meetings zielorientiert durchführen.
  • Die Teamleitung reflektiert sich in ihrer Rolle als Führungskraft und erhält Impulse hinsichtlich Führungsstile und Strategien für das Führen in der Sandwichposition.
  • Die Teamleiter üben praxisnah, wie sie ihr Team im Alltagsgeschäft aktiv weiterentwickeln und steuern können.

Was passiert im Workshop?

  • Kennenlernen von grundlegenden Instrumenten: Team analysieren, Teamregeln entwickeln, Ziele formulieren, Zuständigkeiten regeln etc.
  • Modelle, Übungen und Strategien, um die Team-Kommunikation zu verbessern.
  • Übungen zu Teamzusammensetzung, Teamrollen, Umgang mit Widerständen etc.
  • Die Zusammenarbeit verschiedener Persönlichkeitsstile verbessern.
  • Bearbeitung aktueller Themen, z.B. Durchführung von Teambesprechungen, Feedback-Kultur, kollegiale Beratungen, Erwartungsabgleich von Teamführung und Team etc.
  • Kollegiales, konstruktives Feedback “aus der Praxis für die Praxis”

Methoden:

Mix aus Inputs, Übungen mit AHA-Effekt, Arbeit in Kleingruppen, Arbeit an konkreten Teamherausforderungen. Im Vordergrund stehen das eigene Erleben und Ausprobieren.

Umfang und Investition:

  • Lebhafter Workshop über 2,5 Tage
  • Übungen mit Praxisbezug für die sofortige Anwendung im Arbeitsalltag
  • Material, Checklisten und Übungen für das weitere Selbstcoaching

ca. 2.500 € (zzgl. MwSt.)

Change gestalten - Mitarbeiterführung in Veränderungsprozessen

Workshop für Menschen, die Menschen bewegen wollen 

Veränderungsprozesse in Unternehmen und Organisationen setzen immer Entwicklungen auf der “Ebene Mensch” voraus. Im Workshop geht es um Wissen, Fähigkeiten und Haltungen, die Führungskräfte und verantwortliche Mitarbeiter benötigen, damit Veränderungsprojekte gelingen. Es geht um das Führen von Mitarbeitern in Zeiten von Veränderung: Sensible Gestaltung von Veränderungsprozessen, Entwickeln von Kommunikationsstrategien und Umgang mit Widerständen und Störungen. In diesem Workshop bauen Führungskräfte und Change-Verantwortliche ihre Veränderungskompetenzen aus und ergänzen ihre persönliche Werkzeugkiste um “weiche” Tools für Change-Prozesse.

Zielgruppe:

  • Führungskräfte, Change-Verantwortliche, Projektleiter und Betriebsräte, die Change-Prozesse anstoßen, begleiten oder umsetzen (wollen).
  • Alle, die Veränderungsprozesse in Organisationen besser verstehen und gestalten wollen.

Was ist nach dem Workshop erreicht?

  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer* kennen grundlegende Modelle von Veränderungsprozessen und können diese auf ihre konkrete Situation übertragen.
  • Die Teilnehmer wissen um die Bedeutung der menschlich-emotionalen Aspekte von Veränderungsprozessen. Sie wissen, wie sie Menschen in Veränderungen ansprechen und “gewinnen” können.
  • Sie kennen die Erfolgsfaktoren für Change-Prozesse und können diese im eigenen Arbeitsalltag berücksichtigen.
  • Sie stärken ihre Kompetenzen für die Gestaltung erfolgreicher Veränderungsprozesse.

Was passiert im Workshop?

  • Grundlagen und Modelle: Was passiert in Veränderungsprozessen auf der “Ebene Mensch”? Was stabilisiert Systeme in Zeiten der Veränderung? Was ist in verschiedenen Phasen zu berücksichtigen?
  • Reflexion eigener Verhaltensmuster bei Veränderung, Unsicherheit und Stress.
  • Zielgerichtete Kommunikation in Veränderungsprozessen: Kommunikationsstrategien, Motivation für Veränderungen, Stolpersteine.
  • Umgang mit Störungen, Widerständen und Stillstand.
  • Stärke für Veränderungen gewinnen: Empowerment für sich und andere.

Methoden:

Wissensinputs, Arbeit in Kleingruppen, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Übungen mit AHA-Effekt, Einzelreflexion

Umfang und Investition:

  • Lebhafter Workshop über 2,5 Tage
  • Übungen mit Praxisbezug für die sofortige Anwendung im Arbeitsalltag
  • Weiteres Material und Übungen für das weitere Selbstcoaching

ca. 2.800 € (zzgl. MwSt.)

Das Große Ganze im Blick - Vision und Mission entwickeln

Das große WARUM? und das WOZU? erkennen und so die Organisation nachhaltig stärken

Wenn einer Organisation oder einem Team das Zielbild fehlt, wird nicht über die gemeinsame Basis und das “warum” nachgedacht. Alle arbeiten in den Tag hinein und erledigen ihre Teilaufgaben, ohne das große Ganze zu erkennen. Dann mangelt es an einem bekannten Unternehmensleitbild (“Wo wollen wir hin? Was ist unser gemeinsamer Nordstern?”) bzw. der Unternehmensphilosophie (“Wozu sind wir da? Wofür gibt es uns? Wofür stehen wir alle jeden Morgen auf und kommen ins Büro?”).

Bekannte Missionen bzw. Visionen wie “Jedem Kind ein liebevolles Zuhause” (SOS Kinderdorf), “Tee trinkend die Welt verändern” (ChariTea) oder “To make People happy” (Walt Disney) berühren uns und lösen Begeisterung aus. Die Arbeit an Mission und Vision Ihres Unternehmens und Ihres Teams führt zu Klarheit für den Einzelnen und setzen Motivation, Zielgerichtetheit und Energien frei.

Zielgruppe:

  • Kleine Unternehmen, die ein gemeinsames Zielbild entwickeln, leben und kommunizieren wollen
  • Teams, die ihre Zusammengehörigkeit stärken wollen

Was ist nach dem Workshop erreicht?

  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen das grundlegende WARUM und WOZU und haben dadurch mehr Klarheit für sich selber, für ihr Team sowie für die Kommunikation gegenüber Kunden und Partnern.
  • Sie haben sich ausgetauscht zu ihren Stärken, Werten, Vorstellungen, Wünschen und sind darüber ein Stück zusammengewachsen.
  • Im besten Fall liegen ausformulierte Versionen für Vision und Mission vor. Wenn der Diskussionsbedarf hoch ist gibt es ggf. mehrere Versionen, die erst einmal “sacken” müssen und später entschieden ausformuliert.

Was passiert im Workshop?

Aufbauend auf einer kurzes Session zum Status-quo werden verschiedene Teilaspekte des Unternehmens beleuchtet: Kundenbedürfnisse, eigene Stärken, Wertesysteme und vieles mehr. Die jeweiligen Begriffe werden gesammelt, diskutiert, gefiltert und zusammengeführt zu einem “Big Picture”. Formulierungen werden gesammelt, ggf. Metaphern gesucht, Bilder diskutiert. Am Ende entwickeln die Teilnehmer ihren zentralen Pitch zum Unternehmen.

Methoden:

Wissensinputs und Beispiele, Brainstorming, Arbeit in Kleingruppen, Austausch und Diskussion, Arbeit an strukturierten Arbeitsblättern

Umfang und Investition:

  • Lebhafter Workshop über einen Tag
  • Strukturierte Erfassung grundlegender Unternehmenswerte, -stärken, -überzeugungen etc., die auch in anderen Kontexten (Unternehmenskommunikation, Mitarbeiterbindung etc.) genutzt werden können

ca. 1.200 € (zzgl. MwSt.)

(Anmerkung: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in den Texten zumeist die männliche Form verwendet.
Gemeint sind natürlich alle Geschlechter.)

Los geht’s!

Gerne berate ich Sie zu Möglichkeiten der Förderung.

KMU-Förderprogramm
unternehmensWert:Mensch
Das Bundesprogramm unternehmensWert:Mensch bietet passgenaue Beratungsdienstleistungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) an. Zielt ist die Gestaltung einer zukunftsgerechten und mitarbeiterorientierten Personalpolitik. Dies umfasst unter anderem die Förderung von Nachwuchskräften, die Verbesserung der Mitarbeiterführung, die Optimierung der Arbeitsorganisation oder die Etablierung einer lebensphasenorientierten Personalpolitik. Das Programm bezuschusst die Kosten der Beratung je nach Unternehmensgröße zu 50 oder 80 Prozent.

Mehr zu unternehmensWert:Mensch auf der uWM-Programmseite

KMU-Förderprogramm
unternehmensWert:Mensch plus

Die Chancen der Digitalisierung gewinnbringend einzusetzen, ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eine wirtschaftliche Notwendigkeit geworden. Hier setzt der neue Programmzweig unternehmensWert:Mensch plus (uWM plus) an, indem er betriebliche Lern- und Experimentierräume fördert. Im Rahmen einer professionellen Prozessberatung wird Ihr Unternehmen fit für die Digitalisierung gemacht. In einem beteiligungsorientierten Lernprozess werden passgenaue Lösungen für die digitale Transformation entwickelt und innovative Arbeitskonzepte erprobt. Das Programm bezuschusst die Kosten der Beratung zu 80 Prozent.

Mehr zum Programm erfahren Sie auf der Webseite von uWM plus

Förderung über das RKW Thüringen
Als akkreditierte Beraterin des RKW Thüringen unterstütze ich klein- und mittelständische Unternehmen in personal- und betriebswirtschaftlichen Fragen. Die Beratungsleistungen können im Rahmen der Beratungsförderung in Thüringen (Thüringer Beratungsrichtlinie, Thüringer Gründerrichtlinie) und bundesweiter Förderprogramme (Richtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows – “BAFA Förderung”) unterstützt werden. Der Fördersatz liegt je nach Programm zwischen 50 und 80 Prozent.

Mehr zur Förderung über das RKW Thüringen unter:  http://www.rkw-thueringen.de

Wiebke Schorstein, Business Coach, Dipl.-Ing. | Ihr Business Coach aus Erfurt | Meine Mission: Gute Zusammenarbeit im Unternehmen.

Kontakt: Sie erreichen mich unter mail@schorstein-coaching-training.de und mobil unter +49 176 345 933 62. Ich freue mich über Ihre Nachricht!

Erkunden: Start | Führungskräfte | Teams | Anbebote | Über mich | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap